Eltern-Kind-Yoga

 

Yoga ist eine aus Indien stammende und universelle Lebensphilosophie,

welche in allen Lebenssituationen ein hilfreicher Wegweiser sein kann.

 

Dieser Eltern-Kind-Yoga-Kurs orientiert sich am Hatha-Yoga;

in den Hatha-Yoga-Schriften spricht man von fünf Säulen für ein gesundes und glückliches Leben:

 

- Ernährung

- Asanas (Körperübungen)

- Pranayamas (Atemübungen)

- Positives Denken/Meditation

- Entspannung

 

Alle fünf Säulen finden ihren Platz im Kurs und werden spielerisch, bindungs- und bedürfnisorientiert vermittelt.

 

Im Gegensatz zum Erwachsenen-Yoga gibt es beim (Eltern-)Kind-Yoga häufigere Wechsel zwischen Aktivierung und Entspannung; auch die einzelnen Asanas werden kürzer gehalten. Zum einen, weil die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder kürzer ist aber auch, weil die Wirkung (durch das kleinere Herz-Kreislaufsystem) schneller erintritt.

 

Im Yoga geht es darum, den eigenen Körper, den Körper des Kindes kennenzulernen und zu beobachten, ohne zu bewerten.

 

Natürlich geht es aber vordergründig um eine schöne Zeit für Eltern und Kinder. Die Kinder verwandeln sich in verschiedene Tiere, entspannen bei einer Fantasiereise oder genießen eine Massage von Mama und Papa. Die Eltern lernen einfaches yogisches Handwerkszeug (z.B. entspannende Atemübungen, aktivierende kurze Yogasequenzen etc.), um den Alltag mit Kind einfacher zu meistern und sich selbst ganz unkompliziert etwas Gutes zu tun.

 

Der Eltern-Kind-Yoga-Kurs bietet einen Raum für ganz besondere und einmalige Momente zwischen Eltern und Kindern, die nachhaltig die Bindung fördern und ganz nebenbei Körper, Geist und Seele in Einklnag bringen und dadurch unzählige positive Effekte haben.